Streamplus, Radio-Megasound und die Sache mit dem Aussperren

Es darf gelacht werden

Wie im letzten Artikel ja schon erwähnt führen wir einen Kampf gegen die lieben Streamripper.  Zwar haben wir das jetzt dank unserer Jingles und dem Rausfliegen einigermaßen im Griff, aber wirklich nur einigermaßen.  Auch haben wir uns angewöhnt, die IP zu überprüfen und schauen auch nach, welche IP meheren Stunden, trotz Unterbrechung wegen des Rauswurfes, unserem Stream lauscht.

Und da ist mir doch tatsächlich eine IP aufgefallen die permanent auf Stream hängt. Eine Überprüfung hat das Ergebnis angezeigt, daß es sich um keine IP von unseren Hörern oder DJs handelt. Also, klarer Fall: Streamripper. Die IP gesperrt und Ruhe war. Aber nicht nur Ruhe vor diesem Ripper, sondern auch auf unserem Stream. Zwar ist der Sendebetrieb weitergegangen, aber auf unserer Website wurden wir plötzlich als “OFF” angezeigt. Die Hörer ausgeblieben und wir bekamen auch viele Anfragen, ob wir eingestellt hätten. Was??? Wir eingestellt? Im Leben nicht.

Eine Anfrage bei unserem tollen Partner Streamplus hat zunächst zu keinem Ergebnis geführt. Die sagten uns, daß es sich da evtl. um einen Fehler auf der Website handeln würde, und bedauerten, daß sie nicht weiterhelfen konnten. Wir also wie die Blöden Tag und Nacht an der Website gebastelt, nix. Wir blieben ” OFF”.  Auch mehere Neustarts des Servers haben nix gebracht. Als unsere DJs dann langsam sauer wurden, weil sie nur noch Solosendungen gemacht haben, war ich schon am Verzweifeln.  Als letzten Versuch hab ich dem Support von Streamplus nochmal eine Mail geschrieben und um Hilfe gebettelt.

Das Ergebnis: Unser geschätzter Christian Stoller von Streamplus hat sich die Mühe gemacht und alles von unten nach oben gekehrt. Einen Tag später habe ich schon die Antwort erhalten. Beim Lesen mußte ich einige Male laut lachen. In der  Mail war zu lesen, wenn ich einen störungsfreien Sendebetrieb wünsche, sollte ich die hauseigene IP von Streamplus wieder entsperren.  Der ” Ripper” der sich Tag und Nacht auf unserem Stream breitgemacht hat” war kein Ripper, sondern es hat sich um die IP von Streamplus gehandelt. Natürlich habe ich dann versucht, die IP wieder klammheimlich zu entsperren ohne meinen DJs, oder Techniker eine Erklärung abzugeben. Das war natürlich nicht möglich, da meine Leute ein neugieriger Verein sind. Also habe ich meine Panne ziemlich kleinlaut zugegeben, und darf mir noch jetzt die Spötteleien anhören. Und ich wette, unser klasse Partner Streamplus hat bestimmt auch laut gelacht.

Liebe Grüße,

Eure DJ Wildekatze

www.radio-megasound.de

Tags: ,

Shoutcast Server

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.