Mit ‘Einstellung bei winamp zum Streamen’ getaggte Artikel

Streamen mit Winamp

Montag, 03. Mai 2010

Ihr benötigt außer Winamp den Shoutcast Server, sowie ein DSP Plugin für Winamp. Das könnt Ihr überall runterladen.
Zum Installieren öffnet Ihr dann die runtergeladenen Dateien und installiert erst den Server (als GUI-Version) und danach das Winamp-DSP-PlugIn.
Zum Konfigurieren sollte nach der Installation im Startmenü ein neuer Menü-Eintrag Programs (ganz oben) stehen, welcher den Eintrag Shoutcast DNAS enthält. In diesem Eintrag öffnet Ihr jetzt Edit Shoutcast DNAS configuration. Jetzt müßt Ihr noch folgendes verändern:
Max User: Die ist die Anzahl der User, die maximal Euren Stream hören können. Da viele User viel Upstream brauchen, sollte diese Zahl relativ gering eingestellt werden.
Passwort: Das Passwort für den Server. Merkt oder notiert es Euch. Das wird später wieder gebraucht.
Port Base: Der Port, auf dem der Server laufen soll. Dieser ist standardmässig auf 8000 eingestellt und kann normalerweise so gelassen werden.
Nachdem Ihr alles eingestellt habt, müßt Ihr das jetzt noch abspeichern unter Datei speichern, und Euer Server kann gestartet werden.
Zur Konfiguration von Winamp geht Ihr in die Einstellungen (oder Preferences) und wählt unter Plug-ins den Eintrag DSP/Effekt aus. Dort sollte folgender Eintrag stehene: Nullsofft Shoutcast Source DSP v.1.8.2a [dsp_sc.dll] . Den auswählen, und es öffnet sich ein neues Fenster mit Namen Shoutcast Source. In diesem sucht Ihr erstmal unter Output den Eintrag Connection. Dann tragt Ihr darunter folgende Daten ein :
Adress: localhost
Port: 8000 habt Ihr den Port in der Server-Konfiguration schon geändert, vergeßt nicht hier auch nicht.
Password: hier setzt Ihr das Passwort ein, das Ihr in der Server-Konfiguration gespeichert habt.
Encoder: 1
Unter Yellowpage könnt Ihr dem Stream noch einen Namen geben, eine URL, ein Genre, sowie EuerAIM Name oder die ICQ-Nr. hinzufügen.
Unter Encoder bestimmt Ihr, mit welcher Qualität der Stream laufen soll. Höhere Bitrate ergibe eine bessere Qualität, allerdings wird dadurch der Bedarf an Upstream/User erhöht. Eine Faustregel für ADSL liegt bei 56kbps, 44.100kHz, Mono.
Habt Ihr dann soweit alles eingestellt, geht Ihr zurück auf Output und klickt Connect an. Jetzt muß eine Verbindung zum Server aufgebaut werden. Normalerweise müßte dieser noch gestartet sein, wenn nicht, dann startet ihn. Funktioniert jetzt alles, solltet Ihr folgendes sehen können: {0D ( dann Zeit) ] Sent…..bytes

Jetzt müßt Ihr noch Eure IP rausfinden. Das geht so:

Start–Ausführen–winipcfg oder auch winip.cfg–OK.
Nun sollte sich ein Fenster öffnen, in dem ihr unter IP Adresse Eure eigene sehen könnt.
Die Stream-Adresse setzt sich immer aus der IP und dem jeweiligen Port zusammen. Beispiel dafür:
Stream-IP: 123.123.123.123:8000

Jetzt braucht Ihr nur noch loszulegen.

Liebe Grüße,

Eure DJ Wildekatze

www.radio-megasound.de