Mit ‘Übung’ getaggte Artikel

Übungen für Atmung und Stimme letzter Teil

Samstag, 13. März 2010

Das “A” ist der Urlaut unserer Sprache.

Übung 16:

*          Sprechen Sie ein A wie in Übung 16

*          Stülpen Sie die Lippen nach vorne, während Sie das A weitersprechen.

*          Es bildet sich das O

Das “O” ist ein mit den Lippen eingegrenztes “A” (weiterlesen …)

Atmung und Stimme

Montag, 08. Februar 2010

Die Atmung

Um einen Ton zu erzeugen benutzt der Mensch die Stimmbän­der, die im Kehlkopf sitzen und durch die ausströmende Luft zum Schwingen gebracht werden. Der Klang der Stimme wird aber von vielen Faktoren beeinflußt. Wie beim einem Instrument spielt die Resonanz eine wesentliche Rolle. Bei der Tonerzeu­gung sind die Stimmbänder zwar der Ausgangspunkt des Tones, aber am hörbaren Ton sind Kehlkopf, Mundhöhle, Nasenraum, Rachenraum und Brustkorb beteiligt.

Das bedeutet, dass die Klangfarbe unserer Sprache durch Fak­toren beeinflusst werden, die einerseits unverrückbar sind (Ana­tomie) und andererseits von uns selbst gesteuert werden können (Lippen, Zunge, Atmung, etc.) (weiterlesen …)